Lassen Sie sich von der magischen Route der Leuchttürme überraschen

Eine idyllische Route zu den beeindrucktesten Landschaften der Insel

Sie können die Route am Faro de la Savina auf den Felsen in der Nähe des Hafens beginnen. Der Leuchtturm war für die Seefahrt in diesem Gebiet von großer Bedeutung.  Der Faro de Cap de Barbaria steht auf majestätischen Klippen und bietet einen spektakulären Panoramablick und einen der besten Sonnenuntergänge der Balearen. Der nächste Stopp ist der Leuchtturm Faro de la Mola, der bekannteste beeindruckendste. Er steht am Rande von 100 Meter hohen Klippen und bietet ein natürliches Licht- und Farbenspiel, das niemanden ungerührt lässt. 

Der Ort ist auch als der Leuchtturm am der Ende der Welt bekannt und wird in einem Roman des berühmten Jules Verne erwähnt. Dies ist eine Route, um diese in die seefahrerische Landschaft integrierten Gebäude der Insel, die nicht aus ihr wegzudenken sind, kennenzulernen.

Wegpunkte

01

Leuchtturm Cap de Barbaria (Formentera, formentera)

Der modernere der zwei Leuchttürme auf Formentera

Barbaria, im äußersten Süden der Insel, erinnert meereinwärts an die Küste Afrikas. Zur Sicherheit der Seefahrer wurde dieser Leuchtturm in einer rauen Fels-Buschlandschaft errichtet, die vom Wind gebeutelt wird.


02

Leuchtturm La Mola (Formentera, formentera)

Ein Ort, von wo aus man die Welt vermessen kann, nach Jules Verne

Leuchtturm, der vor der abrupten östlichen Grenze von Formentera warnt.