Bucht De sa Font de n'Alis

Inmitten des Naturparks

Auch bekannt unter dem Namen Cala Mondragó, liegt Cala de sa Font de n’Alis in einer Natur voller Leben im Süden von Porto Petro und im Norden von Cala Figuera.

Das Grün der Kiefern, die den Strand säumen, das Grau und Weiß der Felsen, die das türkisblaue Wasser stoppen, der weiße Sand und der blaue Himmel verleihen diesem Strand ein einzigartiges Bild, das Fotografen und Maler gern als Motiv wählen.

Zusammen mit s’Amarador ist Cala de sa Font de n’Alis Teil des Naturparks Mondragó, der von einer großen Vielfalt von Landschaft gebildet wird. Es handelt sich um ein Schutzgebiet an der mallorquinischen Küste, in dem wir dichte Kiefern- und Olivenbaumwälder, bebaute Felder und resistente Wacholderbäume sehen können. Die Mündung eines Bachs nährt zwei kleine Teiche, einen mit Süßwasser in s’Amarador und einen mit Salzwasser in sa Font de n’Alis.

Neben den außerordentlichen landschaftlichen Werten, die einen Besuch ratsam erscheinen lassen (mehr Information im Büro des Parks), bietet diese Bucht Anreize für die ganze Familie. Sie ist besonders für das Bad der Kinder geeignet, für Spiele auf dem Sand, schnorcheln oder tauchen mit Sauerstoffflaschen.

Um an die Bucht zu gelangen, können Sie in Santanyí (6,4 Km) oder dem kleinen Dörfchen s’Alqueria Blanca (5,6 Km) starten. Es wird Ihnen nicht schwerfallen, die Bucht zu finden, wenn Sie den Schildern folgen.