Museum Convent de Sant Agustí (el Socors), Museu Diocesà de Menorca

Ein Kloster, umgewandelt in ein Ausstellungs- und Kulturzentrum

Das Kloster von Sant Augustí (17. Jahrhundert), im Herzen von Ciutadella, hat seine Nutzung als Residenz einer religiösen Frauengemeinschaft beibehalten und kombiniert dies gleichzeitig mit einer kulturellen Fokussierung auf ein breites Publikum, da es das Diözesanmuseum beherbergt.

Das Diözesanmuseum befindet sich in den Nebengebäuden des Klosters von Sant Augustí, auch bekannt als El Socors. Die derzeitige Ansammlung von Gebäuden wurde im 17. Jahrhundert erbaut, obwohl schon im 15. Jahrhundert die Existenz eines Klosters in Ciutadella, das von den Türken übel zugerichtet wurde (1558), dokumentiert ist. Nach der Desamortisation wurde seine Kirche, in der die Fresken im Dachgewölbe besonders erwähnenswert sind, dem Seminar übergeben. Nach den Zerstörungen im Bürgerkrieg entschied man, es als Sitz des Diözesanmuseums zu nutzen. 

Das Museum nimmt Ausstellungsstücke in Verbindung mit der Insel auf, wie archäologisches Material, Malereien und Stiche des 18. und 19. Jahrhunderts, Werke des menorquinischen Malers Pere Daura (1896-1976) und Sammlungen aus dem Kabinett für Naturwissenschaften und Physik des Diözesanseminars.

Heutzutage werden die Reste des Klosters zu verschiedenen Zwecken genutzt. Ein Flügel ist für die religiöse Gemeinschaft reserviert. Der Rest ist aber dem Publikum offen, weshalb es möglich ist, seine Bibliothek und Versammlungsräume zu nutzen und sogar in dem Gebäude zu übernachten. 

Darüber hinaus werden geführte Touren angeboten, bei denen man die wichtigsten Räumlichkeiten dieses Baus bestaunen kann, wie z.B. den Kreuzgang. Zu besonderen Gelegenheiten werden Konzerte organisiert.

Anschrift:
C/ Seminari, 7
07769 Ciutadella de Menorca

E-mail:
fumuseu.dioc@gmail.com

Web:
http://www.ajciutadella.org/Contingut...

Telefon:
+34 971 48 12 97