Sehenswertes in Ciutadella auf Menorca

Lass dich von Ciutadellas verbogenen Schätzen überraschen

Keine Frage, Ciutadella auf Menorca – dem Stadtnamen nach eine Zitadelle – ist einer der sehenswertesten und beliebtesten Orte der Insel. Seine geschichtsträchtige Altstadt mit bezaubernden Gassen und einem abwechslungsreichen Angebot für Touristen ist ein Muss auf Menorca für jeden Besucher. In diesem Beitrag stellen wir die Hauptattraktionen vor, die man sich in Menorcas Zitadelle auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

ALTSTADT VON CIUTADELLA
MENORCAS KATHEDRALE
PLAÇA DES BORN
CASTELL DE SANT NICOLAU
HAFEN VON CIUTADELLA
STADTMUSEUM CIUTADELLA
WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN CIUTADELLA
WIE MAN NACH CIUTADELLA GELANGT
 

ALTSTADT VON CIUTADELLA

Vista de una de las principales calles peatonales del Casco Antiguo de la Ciudadela.

Ciutadellas Altstadt steht unter Denkmalschutz und ist eine der Hauptattraktionen für die Besucher der Insel. Das ist auch kaum verwunderlich, stehen hier doch die meisten der Baudenkmäler und historisch bedeutsamen Stätten Ciutadellas: Adelspaläste, die Kathedrale Santa María, die von Arkaden gesäumte Calle Ses Voltes und belebte Plätze, an denen sich die Läden und Restaurants aneinanderreihen.

Hinter dem Namen Contramurada verbirgt sich ein Boulevard, der die Altstadt umgibt, wo einst die Stadtmauer bis ins 19. Jahrhundert stand. Hier verlief der Festungswall der alten Zitadelle und auf den ersten Blick erkennt man die baulichen Unterschiede zwischen der historischen Altstadt und den übrigen, moderneren Ortsteilen Ciutadellas.

MENORCAS KATHEDRALE

Fachada de entrada principal de la Catedral de Santa María.

Mitten in der Altstadt von Ciutadella steht die Kathedrale Santa María, die Bischofskirche der Diözese Menorca. Der Dom im Baustil der katalanischen Gotik ist eines der Wahrzeichen von Ciutadella. Menorcas Kathedrale wurde im 14. Jahrhundert auf Geheiß Alfons III. von Aragón an der Stelle einer maurischen Moschee errichtet. Den einschiffigen Bau umgeben einige Seitenkapellen, deren herausragendste die Capilla de las Ánimas (Seelenkapelle) ist, ein Meisterwerk des Barocks auf Menorca aus dem 18. Jahrhundert.

PLAÇA DES BORN

Vista aérea del obelisco de la Plaza Des Born.

Die Plaça Des Born ist der ehemalige Waffenplatz der Festungsstadt und Tor zur Altstadt von Ciutadella. Außerdem liefert er die Kulisse bei den Stadtfesten, so auch bei den Feierlichkeiten zum Johannistag (Sant Joan de Ciutadella). Den Platz überragt ein 22 Meter hoher Obelisk, der an die ruhmreiche Verteidigung der Stadt beim Angriff osmanischer Truppen 1558 erinnert. In seiner Umgebung liegen weitere Sehenswürdigkeiten: darunter das Rathaus von Ciutadella, das Stadttheater und Adelspaläste wie der Palacio Torre Saura oder der Palacio Salort.


CASTELL DE SANT NICOLAU

Vista de fachada lateral del Castillo de San Nicolás y alrededores.

Hoch über dem Meer in strategischer Lage an der Einfahrt zur Hafenbucht steht der Wehrturm Sant Nicolau. Die Befestigungsanlage aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert sicherte den Hafen von Ciutadella und unterscheidet sich von den übrigen Wehrtürmen auf Menorca dadurch, dass er der modernste und eleganteste seiner Art auf der Insel ist.


HAFEN VON CIUTADELLA

Vista aérea del Puerto de la Ciudadela de Menorca.

Wer Gastronomie und Unterhaltung in Ciutadella sucht, findet die Ausgehmeile der Stadt am Hafen. Dieser ist bereits für sich ein Highlight, das man bei einem Besuch der Stadt keinesfalls auslassen darf. Als Ciutadella noch Inselhauptstadt war, befand sich hier der maßgebliche Umschlagplatz für die Fischerei und den Handel mit der Insel. Auch heute herrscht hier noch reges Treiben, dies aber dank der vielen Restaurants, Straßencafés, Läden und natürlich auch der dicht an dicht liegenden Sportboote und Yachten in der Hafenbucht.


STADTMUSEUM CIUTADELLA

Vista de la fachada del Bastión de Sa Font, donde se ubica el Museo Municipal de la Ciudadela.

Das Stadtmuseum von Ciutadella befindet sich in der Bastion Sa Font aus dem Jahr 1677 und beherbergt viele historisch wertvolle Kunstschätze der Insel. Seine allgemeine Sammlung zur Geschichte und Archäologie Menorcas ist in einer Dauerausstellung zu sehen. Die Exponate reichen von Funden aus der Steinzeit über Münzen und Schmuck bis zu Alltagsgegenständen der frühen Siedler und übrigen Kulturen, die es auf die Insel verschlug. Neben der Sammlung sind über das Jahr hinweg auch Sonderausstellungen zu archäologischen, geschichtlichen und ethnologischen Themen zu sehen.

WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN IN CIUTADELLA

Fachada del Ayuntamiento de la Ciudadela de Menorca.

Ciutadella ist einer der reizvollsten Orte auf Menorca und steckt voller architektonischer Juwelen. Wer also die Stadt von einem zum anderen Ende besichtigt, wird reichlich belohnt. Denn Ciutadella de Menorca hält eine ganze Reihe weiterer Sehenswürdigkeiten bereit, die wir allen Besuchern ans Herz legen möchten: das Kloster Sant Agustí, die Plaza de la Libertad, der Markt von Ciutadella, die Iglesia del Roser, das Rathaus, der Palacio de Torre Saura und schließlich auch die Felsbuchten in der Umgebung: Es Talaier, Del Pilar und Algaierens.

WIE MAN NACH CIUTADELLA GELANGT

Menorca ist überschaubar, so dass es mit jedem Verkehrsmittel ein Leichtes ist, die Insel zu erkunden. Öffentliche Buslinien verkehren sowohl zwischen den beiden Hauptstädten der Insel –Mahón (bzw. Maó) und Ciutadella– als auch den Touristenzentren der Insel. Nach Ciutadella gelangt man quasi im Nu. Hier ein Link mit der Wegbeschreibung.

Außerdem eignet sich Menorca hervorragend für Ausflüge auf dem Fahrrad. Das Gelände ist praktisch flach und die Entfernungen zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten sind relativ kurz. Zwischen den beiden Hauptstädten –Ciutadella und Mahón– liegt eine Distanz von knapp 50 km, über die sechs Routen neben der Hauptstraße durch das Inselinnere führen. Also, rauf auf den Drahtesel und rein ins Inselerlebnis!