• Besuchen Sie uns auf Instagram
  • Besuchen Sie uns auf YouTube
  • Besuchen Sie uns auf Twitter (X)
  • Besuchen Sie uns auf Facebook
  •  Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Ein Spaziergang um eine biologische und historische Lagune von großem Reichtum

  •  Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Ein Spaziergang um eine biologische und historische Lagune von großem Reichtum

  •  Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Ein Spaziergang um eine biologische und historische Lagune von großem Reichtum

  •  Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Ein Spaziergang um eine biologische und historische Lagune von großem Reichtum

  •  Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Ein Spaziergang um eine biologische und historische Lagune von großem Reichtum

  •  Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Naturschutzgebiet Estany Pudent

    Ein Spaziergang um eine biologische und historische Lagune von großem Reichtum

Naturschutzgebiet Estany Pudent

Trotz seines schlechten Rufes, den auch sein Name „pudent“ (stinkend) andeutet, handelt es sich um ein Gewässer von großem ökologischen und historischen Reichtum. Außerdem spielte es eine wichtige Rolle in der Salzgewinnungsindustrie und während des Bürgerkrieges.

Der Estany Pudent besitzt eine Oberfläche von 3,5 km2 und eine maximale Tiefe von 4 Metern. Ursprünglich nannte er sich Estany dels Flamencs (Flamingolagune) aufgrund der großen Zahl dieser Tiere, die während ihrer Migration diesen Ort aufsuchten. In seiner Umgebung wurde vor fast 4000 Jahren das Megalithgrab von Ca na Costa errichtet.

Sein fast stillstehendes Gewässer ist durch Sa Séquia, einem künstlichen Kanal, mit dem Meer verbunden und ist höchst salzig. Dieser Umstand lässt einen Lebensraum für Arten entstehen, die diesen Salzgehalt tolerieren. So finden wir verschiedene Arten von halophilen Pflanzen oder Salzliebhabern an seinen Ufern.

Die Salzindustrie nutzte die Lagune als großes Depot hochsalziger Gewässer. Mit Hilfe eines Schaufelrades —la Màquina d'en Paya— trieb man sie in Richtung der Lagunen, wo das Salz kristallisierte. Weniger pazifisch war der Gebrauch, dem man der Lagune während der Jahre des Bürgerkrieges zuwies, denn sie war Basis für militärische Wasserflugzeuge, wie immer noch die Mole und das Treibstofflager für die Apparate bezeugen. Heute ist sie Teil des Parque Natural de ses Salines d'Eivissa i Formentera.

Verantwortungsvoller Tourismus auf den Balearischen Inseln

Den Urlaub verantwortungsvoll genießen

ENTDECKEN SIE UNS