Orgelkonzerte in der Santa María Kirche in Maó

Der einzigartige Klang einer Orgel aus dem Jahr 1810

Lassen Sie sich von den Noten dieser imposanten Orgel und der Schönheit der Santa María Kirche in Maó verzaubern. Ein unerlässliches Treffen mit der religiösen Musik, die Sie in das 19. Jahrhundert versetzen wird, als dieses imposante Instrument mit seinen 15 Metern Höhe gebaut wurde. Die Orgel ist zweifelsohne der Dreh- und Angelpunkt der Santa María Kirche. Die Konzerte finden alle Tage, mit der Ausnahme der Sonntage, von Mai bis Oktober statt.

Wenn Sie durch Maó spazieren, dann ist die Santa María Kirche ohne Zweifel eine der ersten architektonischen Schätze, die Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird. Es handelt sich um einen neoklassischen Tempel mit enormen Massen, der gegenüber dem Rathaus steht. Die Kirche wird von der hübschen Fassade charakterisiert. Die Hauptfassade schaut auf die ‘Pla de sa Parròquia’ (Vorplatz der Pfarreikirche); er ist für die Menorquiners äußerst wichtig, denn auf ihm werden viele Feste und Prozessionen gefeiert.

Im Inneren finden Sie die vom Schweizer Johann Kyburz im Jahr 1810 gebaute Orgel, die von Francesc Comas, einem Bildhauer aus Mahón, dekoriert wurde. Es handelt sich um ein Exemplar von unschätzbarem künstlerischen Wert.

Seine 15 Meter Höhe und 9 Meter Breite, seine vier Tastaturen und 3006 hölzerne und metallene Pfeifen übertreffen alle Erwartungen der Besucher, die den Tempel betreten. Lassen Sie es nicht beim Anblick bewenden. Versuchen Sie, Ihren Besuch damit zu vervollständigen, den wunderbaren Klang der Orgel  zu hören. Die Konzerte finden von Mai bis Oktober täglich, außer sonntags, um 11 Uhr statt. Ob Sie Musikliebhaber sind oder nicht, Sie sollten eines dieser Konzerte nicht verpassen.

Wagen Sie es, einzutreten?