Ethnographisches Element Torres de Balàfia

Befestigte Wohnstätten zum Schutz des Gebietes

Zum Kulturgut erklärte Ansammlung von „Casaments” (traditionelle ibizenkische Häuser) und zwei Wehrtürmen an einem leichten Steilhang im Landesinneren der Insel.

Ein kleiner Ortskern im Landesinneren, dessen Ursprung unbekannt ist, obwohl er schon in der islamischen Epoche existiert haben könnte. Die Ansammlung besteht aus einer Gruppe von traditionellen Häusern, die sich um eine etwas über einhundert Meter lange anordnen. Diese Wohnstätten, bekannt als „Casaments”, sind ein gutes Beispiel für die volkstümliche ibizenkische Architektur. Sie bestehen aus getünchten kubischen Anordnungen mit kleinen, abgeplatteten Öffnungen und Flachdach. 

Einige verfügen über einen an einer der Wände angrenzenden Backofen.
Diese Ansammlung von Häusern hatte zum Ziel, das Gebiet im Hinblick auf mögliche Angriffe zu kontrollieren, weshalb es dort zwei Wehrtürme mit rundem Grundriss und gemauerten Wänden gibt, die mit Kalk aufgemalten Kreuzen dekoriert wurden.

Balàfia wurde zum Kulturdenkmal erklärt.

Anschrift:
BALÀFIA
07812 Sant Joan de Labritja

E-mail:
info@ibiza.travel

Web:
http://www.ibiza.travel/

Telefon:
+34 971 30 19 00