Formentera (Formentera)

Formentera ist die kleinste und südlichste Insel der Balearen. In ihren Meeresgründen ist sie von einem Unterwasserwald aus Posidonia umgeben, der zum Weltnaturerbe gehört und somit ein Taucherparadies ist. An Land hat die doppelte Insellage Formenteras dazu geführt, dass ihr natürlicher Reichtum praktisch unversehrt erhalten geblieben ist: Dörfer mit weiß getünchten Häusern, blauen Fenstern und Bougainvillea prägen die mit Pinien, Wacholder und Feigenbäumen bewachsene Landschaft.

Auf Formentera gibt es 6 Ortschaften, die dem Besucher einen facettenreichen Blick auf das so genannte letzte Paradies des Mittelmeers bieten. Die rustikale Kirche in Sant Francesc Xavier, dem Verwaltungszentrum der Insel, ist eine Festung im Herzen des alten Ortskerns. Im Norden befinden sich La Savina und Es Pujols, die wichtigsten Touristengebiete für Reisende. Der einsam gelegene Pilar de la Mola erwacht im Sommer mit seinem Kunsthandwerkermarkt am Mittwoch- und Sonntagnachmittag zum Leben. Es Caló de Sant Agustí ist ein kleines Fischerdorf, in dem wir die wahre mediterrane Atmosphäre der Insel erleben, und Sant Ferran bringt die alte Hippie- und Bohemekultur der Pityusen zum Ausdruck, die in gewisser Weise auf beiden Inseln noch lebendig ist.

SUCHE Formentera
  • SUCHE Formentera

Balearen: Die mediterrane Seele lebt auch im Winter weiter

Erleben Sie die authentische Essenz des Mittelmeers und genießen Sie Natur, Kultur und Sport im Freien.

ENTDECKEN SIE UNS