Zeitreise auf der Jugendstil-Route von Palma

Ein schöner Spaziergang durch die typischen Winkel des mallorquinischen Jugendstils

Der Jugendstil kam gegen Ende des 19. Jahrhunderts durch die katalanischen Architekten Gaudí, Rubió, Domenech i Montaner und Raspall nach Palma. Die Fassaden einiger Gebäude in der Stadt wurden mit kurvenreichen und asymmetrischen Linien, hellem Buntglas, Stein, Keramik und Blumenmotiven verziert. Sie gaben dem Stadtbild eine organische Ästhetik, die für diese Bewegung charakteristisch ist.

Palma, Sóller und Lluc waren die wichtigsten Modernisme-Zentren von Mallorca. Das Aufblühen des katalanischen Jugendstils in Palma fällt mit den Jahren der Ausarbeitung und Genehmigung des Planes für das neue Stadtviertel, das vom Ingenieur und Städtebauer Bernat Calvet entworfen wurde, zusammen. Zu Anfang des 19. Jh. bewahrte Palma –wie auch andere spanische Städte- im Wesentlichen die Struktur des 17. Jh., eingeschlossen in dem enormen Ring, den seine Stadtmauern bildeten. Mitte des 19. Jh. beginnt man in Palma die Notwendigkeit zu verspüren, diese Mauern einzureißen, was im Jahre 1902 durchgeführt wurde.

Eine interessante Route, um die wahren Schätze des Jugendstils, welche die Straßen Palmas dekorieren, zu entdecken. Verpassen Sie auf das Gran Hotel, heute Sitz der La Caixa Kulturstiftung, Can Casasayas (die ehemalige Pensión Menorquina), Can Barceló, Can Roca, Can Corbella, Casa de les Mitjes, Casa Forteza-Rey, Almacenes el Águila, Can Gaietà, Can Segura und das Parlament der Balearen. 

Wegpunkte

01

Kulturzentrum Caixaforum Palma (Gran Hotel) (Palma de Mallorca, mallorca)

Eines der repräsentativsten Jugendstilgebäude und heutiges Ausstellungs- und Kulturzentrum

Das Caixaforum Palma befindet sich in einem der herausragendsten Jugendstilgebäude der Stadt, dem Gran Hotel (1901-1903), ein Werk des katalanischen Architekten Lluís Domènech i Montaner. Das Kulturzentrum bietet dem Besucher temporäre Ausstellungen von Sammlungen aus verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte sowie eine Dauerausstellung der Werke des Malers Hermen Anglada Camarasa.


02

Museum Mallorca (Palma de Mallorca, mallorca)

Ein Museum, um mit der Geschichte Mallorcas eng vertraut zu werden

Das Museo de Mallorca verfügt über einen bedeutenden Fundus mit archäologischen und Kunstwerken, die Ca la Gran Cristiana, einem Barockgebäude, ausstellt sind. In den Museumsälen können Besucher eine Reise durch die Geschichte Mallorcas von der Prähistorie bis ins 19. Jahrhundert unternehmen.