• Besuchen Sie uns auf Instagram
  • Besuchen Sie uns auf YouTube
  • Besuchen Sie uns auf Twitter (X)
  • Besuchen Sie uns auf Facebook
  •  Einzigartiges Bauwerk Palau Reial de l'Almudaina

    Einzigartiges Bauwerk Palau Reial de l'Almudaina

    Ein geschichtsträchtiger Palast

  •  Einzigartiges Bauwerk Palau Reial de l'Almudaina

    Einzigartiges Bauwerk Palau Reial de l'Almudaina

    Ein geschichtsträchtiger Palast

  •  Einzigartiges Bauwerk Palau Reial de l'Almudaina

    Einzigartiges Bauwerk Palau Reial de l'Almudaina

    Ein geschichtsträchtiger Palast

Einzigartiges Bauwerk Palau Reial de l'Almudaina

Der Königliche Almudaina-Palast besitzt einen langen Werdegang, vom römischen über das islamische bis zum christlichen Palma als Residenz der Könige von Mallorca. Hervorzuheben sind der Exerzierplatz, die Palastkapelle Santa Aina im gotischen Stil des 14. Jahrhunderts und der „Gran Saló“ (große Saal) des Königspalastes.

Der Königliche Almudaina-Palast befindet sich auf dem Grund der ersten Römersiedlungen Palmas. Während des 7. und 8. Jahrhunderts befand sich hier die Zitadelle der muslimischen Walis von “Madina Mayurqa”, von der in der heutigen Burg auch heute noch Reste zu erkennen sind. Der imposante Bau, den man heute sieht, ist das Ergebnis der Förderung durch Jaime II. von 1305 bis 1314, durch die er zum Palast der Könige von Mallorca wurde. Ab dem 16. Jahrhundert war er Ort der Audienzen, Wohnsitz des Vizekönigs und Generalkapitäns sowie Verwaltungszentrum des Königlichen Erbes auf der Insel. 

Als Teil des Patrimonio Nacional (Staatsvermögens) wird er heute von Seiner Majestät dem König als offizielle Residenz für Staatszeremonien und Empfänge während der Sommermonate genutzt. Die ummauerte Anlage mit Ecktürmen hat den Grundriss eines unregelmäßigen Viereckes und besteht aus Gebäuden, die um einen großen Zentralhof, den Exerzierplatz, herum angeordnet sind. Hervorzuheben ist der höchste Turm, der „Torre de l’àngel“ (Engelsturm) genannt wird, denn er ist von einem  Wetterengel gekrönt, der von Arnau de Campredon (1310) geschaffen wurde.

Die Palastkapelle Santa Ana ist ein Werk vom Anfang des 14. Jahrhunderts und seine Bauweise ist eins der besten Beispiele der klassischen Gotik. In der Kapelle kann man auch die bildhauerische Arbeit am Tympanon, Konsolen und Gewölbeschlusssteinen bewundern, die von Pierre Guines und aus der Werkstatt der Campredons bestehen. Im Inneren ist eine Skulptur der Santa Parexedes, Schutzheilige Mallorcas erhalten, die ein Werk von Huguet Barxa (1458-60) ist.

Der Königspalast besteht aus den Diensträumen, dem „Gran Saló“ oder „Tinell“, der seit dem 16. Jahrhundert in zwei Ebenen unterteilt ist, den Büroräumen der Monarchen und den Bädern mit maurischem Ursprung. Bei der Inneneinrichtung sind die Malereien und das Mobiliar aus verschiedenen Etappen der Geschichte sowie eine hervorragende Kollektion an Wandteppichen hervor.

Der Eintritt ist kostenpflichtig. Am Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr (Oktober bis März) und von 17 bis 20 Uhr (April bis September) kostenloser Eintritt für Bürger der Europäischen Union.

Verantwortungsvoller Tourismus auf den Balearischen Inseln

Den Urlaub verantwortungsvoll genießen

ENTDECKEN SIE UNS